Samstag, 08 Oktober 2022 18:44

Wie sieht eine zeitgemäße Brotproduktion aus?

Written by
pixabay pixabay

In der Ära der Supermärkte, in denen Brot systematisch direkt aus dem Ofen transportiert werden soll, ist die Mechanisierung der Produktion ein natürliches und entwicklungsbedingtes Phänomen.

Größere Bäckereien setzen auf effiziente Lösungen und reduzieren so den manuellen Aufwand. Heutzutage besteht die Ausrüstung von Unternehmen aus verschiedenen Gerätesystemen, unter denen wir verschiedene Backöfen, Süßwarenöfen und einen Komplex von Hilfsgeräten finden können.

Aufgrund des technologischen Fortschritts sind heutige Backöfen Maschinen, die aus der Perspektive eines Computers in einer Leitwarte gesteuert werden können. Tatsächlich reduziert sich die menschliche Beteiligung auf die Entwicklung eines Rezepts und das Nachfüllen von Zutaten in Geräten. Die Mechanisierung hat bereits alle Produktionsschritte erfasst, also das Vorbereiten, Formen, Gären, Backen und Schneiden.
Das ist einer der Gründe, warum modulare Backöfen in der Backbranche so beliebt sind. Der Kammeraufbau der Anlage bewirkt, dass ein solcher Ofen ständig erweitert werden kann. Je nach Erwartung kann in jeder Phase ein anderer Produkttyp gebacken werden. Solche Geräte können als Süßwarenöfen und Bäckereiöfen fungieren. Aus ihnen werden kleine Brote und eine große Auswahl an süßen Produkten hergestellt.

Andererseits eignet sich der Ladenbackofen dank seines modularen Aufbaus und der Umsetzung der Stromversorgung als Ausstattung für viele Orte mit Gastronomie, wie Shops und Restaurants. Es ist eine ausgezeichnete Lösung, da es Bedingungen schafft, um in kurzer Zeit frische Backwaren aus gefrorenem Brot zu erhalten und ihre ernährungsphysiologischen Vorteile zu erhalten.

Die Vorstellung eines Bäckereibetriebsprofils hängt maßgeblich von der Verarbeitungsbreite und dem Empfängerkreis ab. Während sich der Hersteller auf die Belieferung eines großen Standnetzes konzentriert, zahlt sich die Vollmechanisierung zweifellos aus, wobei der Schwerpunkt auf der maximalen Effektivität der Ausrüstung liegt. Kleine Betriebe, die in ihren Orten respektiert werden, können jedoch traditionelle Backöfen verwenden, sogar mit Holz befeuert. Das darin gebackene Brot ist natürlich sehr lecker.
Sicherlich haben Bäcker beim Kauf von Geräten die höchstmögliche Produktivität im Auge. Je mehr Tätigkeiten das Gerät bietet, desto größer ist die Einsparung an Zeit, Handarbeit und vor allem der Arbeitsfläche. Ein Elektrobackofen ist beispielsweise als Süßwarenofen oder Ladenbackofen sehr nützlich.

Natürlich hat die Modernisierung des Brötchenbackens auch ihre Kritiker. Eine bedeutende Gruppe argumentiert, dass das Brot seinen Geruch verloren hat, es hat Luft bekommen. Kein Wunder also, dass regionale Bäckereien immer beliebter werden und traditionelle Keramikrohröfen einen zweiten Glanz erleben. Diese Backöfen aus Keramikelementen sorgen für den einzigartigen Geschmack der Brötchen. Das resultierende Backprodukt hat ein saftiges Fruchtfleisch, eine knusprige Kruste und ist lange essbar.

Read 374 times